Halbmarathon – Meine Vorbereitung

Die richtige Vorbereitung für einen Halbmarathon ist extrem wichtig

Gerade erst angemeldet für meinen ersten Halbmarathon, so kamen auch direkt die Gedanken über die richtige Vorbereitung. Wie viel Training? Welche Zeit willst du erreichen? Wie sieht die Ernährung in den Tagen vor dem Wettkampf aus?
Fragen über Fragen die ich mir stellte. Im Internet fand ich schnell viele Informationen und Erfahrungsberichte. Auch bei bekannten Bloggern wie Flooorrriii oder Lou von Fit-Trio habe ich einige inspirierende Texte gefunden und Tipps, die man vor dem Lauf beachten sollte.

run-race-quote

Zur Zeit versuche ich weiterhin 2x pro Woche einen längeren Lauf (10-20 km) und ggf. 1-2x einen kürzeren Lauf (5-8 km) zu machen. Bei strömendem Regen und starkem Wind verschiebe ich die Läufe dann notfalls auch mal aufs Laufband, wobei mir das 1. null Spaß macht, es 2. ein anderer Bewegungsablauf ist und 3. man ja irgendwie auch gewappnet sein sollte, falls das Wetter beim Tag des Halbmarathons auch nicht optimal sein sollte.

Zeitlich hatte ich mir zunächst als Ziel gesetzt, unter zwei Stunden zu bleiben. Das mag für ambitionierte Läufer eine schlechte Zeit sein – aber wie das Zitat oben schon sagt „Run your own race“! Man darf sich bzgl. der Zeit nicht an anderen orientieren, sondern sollte sich auf sich selber konzentrieren. Für meinen letzten privaten Lauf über 21,1 km habe ich 1:53:35 gebraucht – das Ziel unter zwei Stunden zu bleiben also schon „locker“ erreicht und überlege deshalb, mein Zeitziel nochmal etwas höher zu schrauben.

Ernährung:

Speziell mit der Ernährung vor einem langen Lauf kann man unglaublich viel ausrichten. Bei mir persönlich z.B. funktioniert es am Besten, wenn ich einen Tag vorher viele Kohlenhydrate esse um meine Glykogenspeicher aufzufüllen. Vor dem Lauf esse ich meistens einen Mix aus Protein und schnellen Kohlenhydraten, aber keine allzu große Menge, damit die Nahrung nicht zu schwer im Magen liegt.

Unbenannt Nike foto

Ich werde demnächst auch einmal eine „Testwoche“ machen in der ich den Tag des Wettkampfes simuliere. Ich werde dann in der Woche so trainieren, mich so ernähren, um die gleiche Zeit aufstehen und laufen wie es eben am Tag des Halbmarathons der Fall wäre. Die Testwoche mit allen Details halte ich natürlich für euch fest!

Küsse,

Lizzi

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Halbmarathon – Meine Vorbereitung

  1. Toi toi toi! Läufst ja schon eine super Zeit, da kann nichts mehr schief gehen! Bin jetzt auch 3x Halbmarathon (knapp unter 2 Stunden) gelaufen, jetzt geh in den Marathon an… Drück Dir die Daumen, dass alles gut klappt!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s