Meine Top 3 für einen flachen Bauch

 

Wie bekomme ich einen flachen Bauch?

Für viele ist ein flacher, definierter Bauch das Ebenbild eines schönen Körpers. Sit-Ups Sit-Ups Sit-Ups – so wird der Bauch schön flach! Ein MYTHOS, der immernoch weit verbreitet ist. Dabei gehört zu einer schlanken Mitte etwas mehr als das Training. Ich kläre euch heute mal auf und berichte von meinen persönlichen Erfahrungen. Here we go!

ERNÄHRUNG

„Abs are made in the kitchen“ – leider wahr 😦

Denn du kannst so viel trainieren, wie du willst – wenn deine Ernährung nicht stimmt und du mehr Kalorien zu dir nimmst, als du verbrennst, wirst du nicht abnehmen. Mit einer gesunden ausgewogenen Ernährung und ausreichend Flüssigkeit wirst du deinem Ziel ein wesentliches Stück näher kommen.

Training

Die meisten denken direkt an Sit-Ups, wenn es um eine flache Körpermitte geht. Das ist aber ein weitverbreiteter Mythos. Es gibt unzählige Bauchübungen die wesentlich besser sind (meine Favorites sind z.B. Rumpfdrehen am Gerät, Leg Lifts, Planking, Jack knifes). Darüber hinaus wird der Bauch bei den Grundübungen schon super mit trainiert und auch der Rücken als Gegenspieler der Bauchmuskeln sollte nicht vernachlässigt werden.

Stress & Schlaf

Stress ist der absoluter Killer für eine gute Figur, denn Stress hemmt den Fettabbau. Dies betrifft natürlich nicht nur den Fettabbau am Bauch, sondern am gesamten Körper. Versuche also weitestgehend Stress zu vermeiden – auch wenn das im Berufsleben von Zeit zu Zeit nicht immer möglich ist.
Darüber hinaus ist ausreichend Schlaf ebenfalls ein wichtiger Faktor. Wieviel Schlaf man benötigt, ist von Person zu Person verschieden. Ich z.B. brauche mit 8-9 Stunden relativ viel Schlaf.

Meine persönlichen Erfahrungen

Bei mir ist der Bauch nur dann flach und definiert, wenn die Ernährung auch wirklich stimmt. Was für mich eine gesunde Ernährung ausmacht könnt ihr hier nachlesen.

Ich habe gemerkt, dass das permanente Bauchtraining überhaupt nicht notwendig ist! Lediglich hier und da mal ein paar Übungen einbauen reicht vollkommen aus, da die Bauchmuskeln, wie oben schon erklärt, bei Grundübungen bereits mittrainiert werden. Allerdings finde ich persönlich ein ausgeprägtes Sixpack bei Frauen auch nicht super schön – ich mag eher einen flachen Bauch, der eine leichte Definition hat 🙂
Wer also ein stahlhartes, ausgeprägtes Sixpack haben möchte, für den ist ein intensives Bauchtraining vermutlich von Vorteil.

Küsse,

Lizzi

image

Advertisements

4 Kommentare zu „Meine Top 3 für einen flachen Bauch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s