Motiviert durch Herbst & Winter

Wie motiviere ich mich in der kalten Jahreszeit zu Sport und gesunder Ernährung?

Die ersten kalten Tage sind bereits eingekehrt und pünktlich zu diesem Zeitpunkt verlässt sehr sehr viele die Motivation.
Ehrlich gesagt hatte selbst ich ein kleines Motivationstief in den letzten zwei Wochen.

Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass es kälter wird, dass die Tage kürzer werden oder daran, dass man weiß, dass es jetzt einfach die nächsten Monate ständig kalt und oft grau und nass ist.
Jedenfalls haben viele mit dieser Zeit zu kämpfen – gerade am Anfang. Und nun ist es wichtig, so schnell wie möglich aus diesem Tief heraus zu kommen bzw. es bestenfalls sogar zu umgehen.

Dass die Motivation nicht 365 Tage im Jahr on top sein kann und man stets top motiviert durch die Gegend läuft ist völlig klar und absolut menschlich. Man kann aber lernen damit besser umzugehen und daher gebe ich heut einfach mal ein paar Tipps an euch weiter, die mir dabei helfen aus diesem Tief heraus zu kommen bzw. es bestmöglich zu umgehen!

image

Nehmt den Druck raus!

Sobald ihr merkt, dass euch die Motivation verlässt, bleibt erst mal cool! Ja ich weiß, leichter gesagt, als getan. Aber sobald ihr euch Druck macht wird das Ganze nur noch schlimmer. Versucht so gut es geht gelassen zu bleiben und es zunächst zu akzeptieren, dass die Motivation nun mal gerade nicht zu 100% da ist – das ist menschlich.

Denkt an euer Ziel!

Ihr habt keine Motivation zu Sport und gesunder Ernährung? Dann denkt fest an euer Ziel, welches ihr erreichen wollt. Haltet es euch immer wieder gedanklich vor Augen. Denkt an das Gefühl was ihr haben werdet, wenn ihr euer Ziel erreichen werdet und an das Gefühl weiterhin stetige Fortschritte zu sehen.

Holt euch Motivation!Protein Quark mit frischen Früchten

Woher ihr euch die Motivation genau holt, ist natürlich individuell, da jeder durch andere Dinge unterschiedlich stark motiviert wird. Mich motiviert z.B. Instagram sehr! Ich habe sämtliche Accounts abonniert, die dieselbe Leidenschaft teilen wie ich und die mich durch ihre täglichen Posts motivieren selber am Ball zu bleiben.

Macht euch einen neuen Trainings-Plan!

Ich persönlich trainiere als eine der wenigen wie ihr ja wisst nicht nach einem festen Plan. Dennoch gibt es natürlich auch bei mir eine gewisse Routine. Ich gehe super gerne joggen, mache HIIT-Workouts an der frischen Luft oder Bodyweight-Übungen (ebenfalls draußen). Bei Dauerregen oder extremer Kälte macht das Training draußen wenig Spaß und die Motivation kann dadurch flöten gehen. Daher ist es sinnvoll auch hier zum Herbst und Winter hin ein paar Dinge umzustellen.
Ich gehe in der Zeit dann wieder mehr ins Fitnessstudio und versuche so gut es geht dort mein Training durchzuziehen. Hiit und Joggen auf dem Laufband macht sicherlich wenig Spaß, aber man kann z.B. mit dem Crosser oder Ergometer auch mal Abwechslung reinbringen oder evtl. auch mal einen Spinning-Kurs besuchen.

PLANUNG kann der Schlüssel zum Erfolg sein!

Plant mindestens einen Tag im Voraus euer Training. Somit stellt ihr euch quasi schon kopfmäßig darauf ein. Packt eure Tasche & zieht direkt nach der Arbeit, der Schule oder der Uni euer Workout durch! Damit ihr danach nicht zu FastFood o.ä. greift, bereitet bestenfalls auch schon alles für eine gesunde Post-Workout-Mahlzeit vor.
Möglichkeit 2: Trainiert VOR der Schule, Uni oder Arbeit. Das ist zwar hart, aber es gibt keinen besseren Start in den Tag als mit einem guten Workout! 🙂
Wichtig: Vernachlässigt dadurch nicht auf Dauer euren Schlaf! Zu wenig Schlaf kann nämlich ein K.O.-Kriterium sein.

img_3394

Die Kombination aus allen Tipps ist bei mir eigentlich eine bombensichere Kombi NICHT ins „Wintertief“ zu fallen oder mich schnellstmöglich da heraus zu katapultieren 🙂
Eine wichtige Sache noch zum Schluss: Verwechselt ein Motivationstief nicht mit einem wirklichen REGENERATIONSBEDARF! Ob man schlichtweg keine Lust und Motivation hat oder ob der Körper einfach mal eine kleine Auszeit braucht ist ein großer Unterschied. Versucht  hier wirklich auf euren Körper zu hören.

Habt ihr noch weitere Tipps die euch helfen? Dann lasst es mich gerne wissen! 🙂

Küsse,

Lizzi

 

Advertisements

6 Kommentare zu „Motiviert durch Herbst & Winter

  1. Hey liebe Lizzi! Ich weiß, dir geht es gerade nicht so gut, aber vielleicht findest du trotzdem Zeit für eine Antwort 🙂 zuerst hoffe ich aber, dass du schnell wieder gesund wirst!
    Ich beschäftige mich sehr viel mit Fitness und habe darin meine Leidenschaft entdeckt. Bisher hatte ich aber immer nur die Möglichkeit, Zuhause zu trainieren (Eigengewichtsübungen, HIIT Workouts usw) komme aber nicht mehr so richtig an meine Grenzen. Daher ist es für mich nun an der Zeit, mich im Fitnessstudio anzumelden. Nur habe ich wenig Erfahrung damit und weiß nicht genau, wie ich am besten trainiere. Klar gibt es da auc&h trainer, die mir helfen können, aber du hast ja auch so deine Erfahrungen für ein für dich bestes Training und daher wollte ich dich fragen, wie dein Trainingsplan genau aussieht? Also wie ist deine Routine? Wie lange trainierst du und wie mit welchen Geräten usw? Und hast du sonst noch irgendwelche tipps? Ich wäre dir sehr dankbar wenn du mir da helfen könntest und mir damit eine Orientierung geben könntest:) Kurier dich aber erstmal schön aus! Gute Besserung und ganz liebe herzliche Grüße, deine Lisa:-)

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Lisa-Marie,
      vielen lieben Dank für deine Nachricht und die Genesungswünsche! Ich habe es aufgrund der Krankheit erst jetzt geschafft zu antworten – sei mir nicht böse. Schreib mir am Besten noch mal kurz eine Mail, dann antworte ich dir dort – ist einfacher bei so vielen Fragen!
      Ganz liebe Grüße ❤

      Gefällt mir

  2. Hey liebe Lizzi! Ich weiß, dir geht es gerade nicht so gut, aber vielleicht findest du trotzdem Zeit für eine Antwort 🙂 zuerst hoffe ich aber, dass du schnell wieder gesund wirst!
    Ich beschäftige mich sehr viel mit Fitness und habe darin meine Leidenschaft entdeckt. Bisher hatte ich aber immer nur die Möglichkeit, Zuhause zu trainieren (Eigengewichtsübungen, HIIT Workouts usw) komme aber nicht mehr so richtig an meine Grenzen. Daher ist es für mich nun an der Zeit, mich im Fitnessstudio anzumelden. Nur habe ich wenig Erfahrung damit und weiß nicht genau, wie ich am besten trainiere. Klar gibt es da auch trainer, die mir helfen können, aber du hast ja auch so deine Erfahrungen für ein für dich bestes Training und daher wollte ich dich fragen, wie dein Trainingsplan genau aussieht? Also wie ist deine Routine? Wie lange trainierst du und wie mit welchen Geräten usw? Und hast du sonst noch irgendwelche tipps? Ich wäre dir sehr dankbar wenn du mir da helfen könntest und mir damit eine Orientierung geben könntest:) Kurier dich aber erstmal schön aus! Gute Besserung und ganz liebe herzliche Grüße, deine Lisa:-)

    Gefällt mir

  3. Besonders der Tipp, immer wieder fest an sein Ziel zu denken, muss wirklich gemacht werden. Oft macht man sich auch seine vergangenen Erfolge nicht bewusst. Seht, was ihr schon geschafft habt und wo ihr bald sein werdet! 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s