Fitnesstracker im Test – TomTom Touch

Fitnesstracker im Test – meine Erfahrung mit der TomTom Touch

Wohl jeder Fitnessfreak (vor allem wir Mädels) hat mal drüber nachgedacht sich einen Fitnesstracker anzuschaffen. Da ich in meinem Alltag im Büro so gut wie gar keine Bewegung habe, brauche ich den Sport noch mehr!
Dass meine Bewegung wirklich sehr gering ist tagsüber war mir natürlich immer bewusst, aber ich hatte die Hoffnung das mit einer konkreten Überwachung mit einem Fitnesstracker mal etwas zu verbessern.

Zu meinem Glück darf ich die TomTom Touch testen. Zunächst einmal hat die TomTom Touch mit

  • Herzfrequenzmessung
  • 24/7 Aktivitätstracking (Messung der Schritte, aktiven Zeit, verbrannten Kalorien, zurückgelegten Distanz sowie Schlafdauer)
  • Smartphone-Benachrichtigung (Benachrichtigung auf der Uhr, wenn Anrufe oder Textnachrichten eingehen) sowie dem
  • Sportmodus

ähnliche Funktionen wie auch bekannte andere Fitnesstracker. Mit der Messung des Körperfettanteils und der Muskelmasse soll die TomTom Touch eine Besonderheit bieten, die bisher noch keine Fitnessuhr bieten kann. Hier war ich natürlich besonders gespannt.

Aktivitätstracking

Die Messung der Schritte, der aktiven Zeit und der zurückgelegten Distanz ist sehr genau und auch realistisch. Auch mit der Messung der Schlafdauer kann die Uhr bei mir punkten.  Es kommt immer ungefähr hin. Wenn ich z.B. um 22:00 Uhr zu Bett gegangen bin und bis 7:00 Uhr geschlafen habe, dann kam meistens eine Zeit von ca. 8 Stunden dabei rum. Da ich relativ lange zum einschlafen benötige und auch meistens 2x pro Nacht wach bin, ist die Messung denke ich recht genau.
Bei der Anzeige der verbrannten Kalorien bin ich etwas skeptisch. An sportfreien Tagen, wo ich den Sportmodus nicht verwende, kommt bei mir ein extrem niedriger Kalorienwert heraus. Natürlich verbrenne ich bei meinem Bürojob nicht allzu viele Kalorien, jedoch kommt mir der Wert dennoch sehr gering vor.
An Sporttagen, wo ich den Sportmodus nutze, ist der Wert hingegen meist in dem Bereich, wo ich mich auch Kalorientechnisch immer bewege.

Sportmodus

Der Sportmodus gefällt mir sehr gut. Die Messungen sind ähnlich wie die meiner Pulsuhr und auch der Kalorienverbrauch ist ungefähr in dem Bereich wo ich ihn vermute bzw. wo er auch mit meiner Pulsuhr liegt.
Einziges Manko: Man kann keine verschiedenen Sportarten auswählen und die Uhr hat keine GPS-Funktion. Für meine regelmäßigen Läufe hätte ich mich darüber natürlich gefreut, aber NikeRunning tut´s auch! 🙂

Messung des Körperfettanteils

Auf die Funktion der Körperfettmessung war ich am meisten gespannt. Da ich regelmäßig eine InBody-Messung mache, habe ich hier natürlich den Vergleich und konnte mir nicht wirklich vorstellen, dass so eine kleine Uhr den Wert über den Fingerabdruck so genau messen kann wie eine InBody Waage.
Leider gab es hier auch wie erwartet extrem starke Abweichungen (7-8 %). Die Uhr soll aber laut Hersteller dennoch Konstanz bieten. Das heißt, sie kann mit ihren Werten abweichen, aber stellt Veränderungen realistisch dar.

FAZIT

Das Preis-Leistungs-Verhältnis bei der TomTom Touch finde ich in Ordnung. Die Messungen im Sportmodus und die Messung der Schritte sind sehr genau. Die Messung der Kalorien ist teilweise etwas unpräzise – hier muss man aber bedenken, dass es sich sowieso nur um Schätzwerte handelt und man sich nicht zu 100 % auf die Angabe verlassen sollte. Einzig die Körperfettmessung ist enttäuschend und sehr ungenau. Ich werde die Uhr dennoch weiterhin tragen um meine Schritte im Auge zu behalten. Ich habe mir vorgenommen jeden Tag mindestens 10.000 Schritte zu gehen – was in meinem Bürojob schon teilweise eine kleine Herausforderung ist, aber es motiviert einfach hier und da Dinge zu Fuß zu erledigen oder das Auto ein paar Meter weiter weg zu parken.

Welche Fitnesstracker nutzt ihr und welche könnt ihr empfehlen? Lasst es mich gern wissen!

Küsse,

Lizzi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s