Full day of eating!

Full day of eating in der Diät

So viele von euch haben sich ein „Full day of eating“ von mir gewünscht und ich bekomme auch super oft die Frage was man denn am Besten in der Diät oder beim Muskelaufbau essen sollte!

Aber eins nach dem anderen 🙂

Hier kommt nun ein „Full day of eating“ für euch – im Fokus habe ich zur Zeit den Fettabbau. Ich achte dabei sehr auf eine ausgewogene, gesunde Ernährung nach MEINEM Bedarf! Das heißt nicht, dass meine Ernährung für euch auch funktioniert, da ihr eventuell einen Job habt in dem ihr euch mehr bewegt als ich und nicht den ganzen Tag im Büro auf eurem Popo sitzt 🙂
Ich persönlich halte mein Defizit gering. So verhindere ich Heißhunger-Attacken und verliere – zwar langsam – aber dennoch kontinuierlich an Körperfett. Bitte beachtet, dass ich an meinem Full Day of eating Beine trainiert habe. An Restdays ist mein Verbrauch aufgrund meines Büro-Jobs viel niedriger und somit esse ich auch etwas weniger.

Ich habe also einen Tag lang für euch mal alles abgewogen und getrackt – Here we go!

Full day of eating

Frühstück:

300 g Alpro Go on Joghurt
100 ml Cashew Milch
30 g Mandeln
150 g Erdbeeren
100 g Himbeeren
65 g Haferflocken

gesundes-fruhstuck

62 g Kohlenhydrate   ♦  33 g Fett  ♦  35 g Eiweiß  ⇒  730 Kcal

Mittagessen:

250 g Kartoffeln
100 g Kichererbsen
200 g Champignons
100 g grüne Brechbohnen
60 g Avocado

Nachtisch: 1 Skinny Cookie von MyProtein

70 g Kohlenhydrate  ♦  14 g Fett  ♦  46 g Eiweiß  ⇒  623 Kcal 

 

Snack (Pre-Workout):

1 Banane

je nach Größe ca: 20 g Kohlenhydrate  ♦  0 g Fett  ♦  1 g Eiweiß  ⇒  90 Kcal

Abendessen (Post-Workout):

60 g Haferflocken
25 g Proteinpulver Active Women Diet Blend My Protein
100 g Heidelbeeren
100 ml Cashew Milch (Rest Wasser)

Nachtisch: 1 One Bar von Oh Yeah Cookies & Cream

67 g Kohlenhydrate  ♦  15 g Fett  ♦  51 g Eiweiß  ⇒  610 Kcal 

Gesamte Makro-Bilanz: 

219 g Kohlenhydrate  ♦  62 g Fett  ♦  133 g Eiweiß  ⇒  2053 Kcal

Normalerweise esse ich abends noch mal Gemüse-reich und koche (was ich generell auch immer empfehle – allein schon um auf die Mikronährstoffe zu kommen), aber an manchen Tagen meldet sich dann der süße Zahn und ich mache mir abends ein leckeres Oatmeal 🙂
Um an solchen Tagen zumindest etwas für meinen Mikronährstoff-Haushalt zu tun, nehme ich ganz gerne die Nutri-Greens von MyProtein. Generell achte ich aber darauf die Mikronährstoffe über natürliche Lebensmittel zu mir zu nehmen. Aber manchmal werd ich halt einfach schwach und brauche OATS!!!
Meine Schwäche sind außerdem Proteinriegel. Ich weiß, dass sie nicht das allergesündeste sind, aber ich komme einfach nicht davon weg.
Die Proteinzufuhr halte ich während der „Fettabbau-Phase“ recht hoch. 2g pro Kilogramm Körpergewicht würden auch dicke ausreichen, aber mir schmecken die proteinreichen Lebensmittel einfach zu gut, sie sättigen zudem perfekt und ich habe auch keinerlei Probleme mit so einer hohen Proteinzufuhr.
Auf dem Trainingsplan stand wie gesagt ein Bein-Training. An trainingsfreien Tagen kann das Ganze schon wieder etwas anders aussehen. Eigentlich müsste man, um einen richtigen Einblick in meine Ernährung zu bekommen, eine FULL WEEK OF EATING machen! Denn es ist einfach von Tag zu Tag unterschiedlich!

Die „1500-Kalorien-Mädels“ werden jetzt vermutlich denken: Wie kann man mit 2000 Kalorien abnehmen? Bei deiner Körpergröße? Aber ich habe aufgrund des Trainings an meinen Legdays (an die ich auch immer noch ca. 20 Minuten Cardio hänge – manchmal auch als HIIT) einen Verbrauch von 2350-2400 Kalorien. Demnach bin ich immernoch in einem moderaten Defizit – und DEFIZIT = ABBAU VON KÖRPERFETT!

Ich werde also in Zukunft hin und wieder solche Full Day of eatings für euch machen, damit ihr einfach einen besseren Einblick in meine Ernährung bekommt.

Küsse,

Lizzi

Advertisements

11 Kommentare zu „Full day of eating!

  1. Also ich muss sagen, ich war erst überrascht als ich bei dem 730kcal Frühstück war… 😂 Aber wichtig ist schließlich, was unterm Strich an Makros rauskommt. Schöner Blogpost. 👍

    P.S. Jetzt hab ich Bock auf so ein richtig fettes Oatmeal. 😂

    Gefällt 1 Person

    1. Ich brauche morgens einfach immer ein großes Frühstück. Ich habe mit der Zeit auch herausgefunden, dass ich so besser klar komme, als mit einem kleinen Frühstück und einem Snack zwischen Frühstück und Lunch 🙂 PS: Ich habe mir auch gerade noch mal ein Oatmeal gemacht :))

      Gefällt 1 Person

  2. ich weiss noch nicht mal wie viel ich wirklich essen muss, um abzunehmen oder zuzunehmen. bzw, mein ziel ist es ja einfach meinen dream body zu erreichen aber ja idk wie viel da dann rein muss 😀 aber auf alle fälle sehen deine mahlzeiten echt mega lecker aus!! Und oatmeal geht immer! 😀 ich mag deinen blog! x

    Gefällt mir

    1. Vielen lieben Dank 🙂
      Ja, das ist nicht immer einfach herauszufinden, wie viel man für welches Ziel essen kann/darf/muss. Ich kann dir dazu die FitBit Charge 2 empfehlen. Der Kalorienverbrauch ist sehr genau finde ich. 🙂

      Gefällt mir

      1. uh, die ist aber echt teuer. aber mal sehen, die steht auf der geburtstagswunschliste! 🙂
        ich esse momentan 1600 manchmal auch mehr, habe laut diverden rechnern einen verbrauch von 1800/1900/2000 kcal am tag. keine ahnung was davon stimmt. problem ist nur, ich weiss nicht, ob im defizit für mein ziel jetzt noch gut ist, haha und bei dem was ich alles an sport mache (was eventuell nicht viel ist aber eventuell doch, spalten sich ja eh die meinungen). 😀

        vielen dank! 🙂

        übrigens, dieses oatmeal muss ich mal ausprobieren! *-*

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s