Kalorienbedarf richtig berechnen!

Wie berechne ich meinen Kalorienbedarf richtig?

Im Kampf um die Kilos ist es sinnvoll seinen eigenen Kalorienbedarf zu kennen. Denn die Kalorienbilanz ist entscheidend für eine Gewichtsabnahme bzw. eine Gewichtszunahme.

Nimmt man mehr Kalorien auf, als man benötigt, nimmt man zu – nimmt man weniger Kalorien auf, als man benötigt, nimmt man ab.

Im Internet gibt es unzählige Kalorienbedarfsrechner und irgendwie spuckt gefühlt jeder Rechner ein anderes Ergebnis aus. Klar, dass man da nicht mehr weiß, was man jetzt glauben soll.
Generell finde ich, dass solche Rechner sowieso nur einen groben Ansatz liefern, denn je nachdem wie aktiv man im Alltag ist und wie viel bzw. ob man Sport getrieben hat, kann das Ergebnis von Tag zu Tag sehr unterschiedlich sein. Logisch, dass man beispielsweise an einem Legday viel mehr Kalorien verbraucht, als an einem Restday, oder?

Ich persönlich nutze einen Fitnesstracker ( FitBit Charge 2 ) zur Ermittlung meines Kalorienbedarfs  und habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Natürlich ist auch ein Fitnesstracker niemals zu 100% genau – vor allem gibt es da unter den einzelnen Trackern riesige Unterschiede – aber man hat zumindest einen groben Richtwert und das jeden Tag.

Für alle, die nun keinen Fitnesstracker haben, habe ich mal ein wenig recherchiert und geschaut, welcher Kalorienrechner denn in etwa auf die Ergebnisse meiner FitBit kommt. Ich kann euch hier den Kalorienrechner von Foodspring empfehlen.

                         WICHTIG ZU BEACHTEN FÜR EINE GEWICHTSABNAHME: 
Meiner Meinung nach sollte man bei diesem Kalorienrechner beim Ziel Gewichtsabnahme seinen Bedarf ausrechnen unter Angabe „Gewicht halten“ und anschließend von diesem Wert selber ca. 300 bis maximal 400 Kalorien abziehen, denn unter der Angabe „Abnehmen“ kommt ein zu  geringer Wert heraus. Welche negativen Folgen ein zu hohes Kaloriendefizit hat, habe ich euch ja bereits ausführlich in einem vorherigen Blogpost erklärt.

FAZIT:

Kein Kalorienrechner ist zu 100% genau. Der Wert sollte für euch nur ein grober Anhaltspunkt sein. Achtet verstärkt auf euren Körper und eure Entwicklung und passt dementsprechend eure Kalorien selbstständig nach oben oder nach unten an.

Bei Fragen, schickt mir wie immer gern eine Mail 🙂

Küsse,

Lizzi

Advertisements

6 Kommentare zu „Kalorienbedarf richtig berechnen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s